Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Example Frame


Beratungsstelle






Das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP®) ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Ziel des PEKiP® ist es, Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu unterstützen, das heißt insbesondere:
• das Baby in seiner momentanen Befindlichkeit und seiner Entwicklung wahrzunehmen, in seinem Tun zu begleiten und ihm Grunderfahrungen von Selbstwirksamkeit zu ermöglichen;
• die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern zu vertiefen; d.h. dem intensiven Kontakt zwischen Eltern und Babys Raum zu geben;
• die Eltern in der neuen Lebenssituation im Gespräch zu begleiten und den Erfahrungsaustausch sowie die Kontakte der Eltern untereinander zu fördern; • dem Baby Impulse in der Gruppe und Erfahrungen mit Gleichaltrigen zu ermöglichen.
Ab der 4. - 6. Lebenswoche treffen sich junge Eltern mit ihren Babys in kleinen Gruppen mit max. 8 Erwachsenen und ihrem Baby. (s. Standards). Im Mittelpunkt stehen in der Gruppenarbeit die PEKiP® - Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen für Eltern und Kinder. Sie sprechen die Freude des Babys am Tun an und unterstützen die Autonomiebestrebungen des Kindes. Eltern erleben die Fähigkeiten ihres Kindes in der Bewegungsfreude und im Spiel in der Phase des aktiven Wachseins. Die PEKiP®-GruppenleiterIn vermittelt den Müttern/Vätern die zur Entwicklung ihres Babys passenden Spiel- und Bewegungsanregungen und begleitet sie im Gespräch. Sie gestaltet die Kurszeit inhaltlich für die Gruppe und ist AnsprechpartnerIn für alle Fragen.


Die Kitagesellschaft Magdeburg hat den aktuellen PEKiP®-Kurs mit Peggy Bittner gestartet
Kursbeginn: 14.05.2018
Zeit: Montags von 9.00-10.30 Uhr
Dauer: 10 Mal je 90 min
Kosten: 75,00 €
Ort: KEZ Abenteuerland, Jakobstr.7, 39104 Magdeburg
Anmeldung: Tel.: 0176 71208711, bittner@kitagesellschaft-magdeburg.de