Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Example Frame


Kita Nachtweide




Kontakt | Unser Team/Konzept | Eingewöhnung | Elternarbeit | Förderverein





Name der Einrichtung: Kita Nachtweide
Adresse: Nachtweide 69, 39124 Magdeburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6.00 bis 17.00 Uhr
Schließzeiten: Brückentage: 30.10.2017
Teamfortbildung: ein Tag, wird rechtzeitig bekannt gegeben, d.h. die Kita ist geschlossen!
Weihnachten: 27.12.17 - 05.01.2018
Telefon:0391 50959359
Leiterin: Gabriele Kügler
kuegler@kitagesellschaft-magdeburg.de
stellv. Leiterin: Nancy Schmidt
n.schmidt@kitagesellschaft-magdeburg.de
Sprechzeiten der Leiterin:Nach Vereinbarung, telefonisch oder per Mail

Das Team unserer Tageseinrichtung besteht aus 13 fachkompetent ausgebildeten Erzieherinnen. Wir besprechen uns regelmäßig und verfolgen kontinuierlich unsere gemeinsamen Ziele. Gegenseitige Unterstützung sowie das Kennen und Nutzen der persönlichen Ressourcen der Erzieherinnen ermöglichen uns ein bestmögliches Berücksichtigen der Bedürfnisse der Kinder und ist eine gute Voraussetzung für eine optimale Entwicklung eines jeden Kindes. Mit ihrem ganz persönlichen Einsatz zum Schutz und Wohle der Kinder achtet jede Mitarbeiterin auf den Gesundheitszustand jedes Kindes. Die gesunde Lebensweise spielt in dem pädagogischen Alltag der Tageseinrichtung eine große Rolle. Wir legen großen Wert auf gesunde Ernährung, einen vollständigen Impfschutz, Gesunderhaltung, viel Bewegung und auch Ruhephasen, frische Luft, Abhärtung (Sauna), Wohlbefinden und ein gesundes Arbeitsklima.
Im Betreuungsvertrag der Kita-Gesellschaft Magdeburg mbH ist geregelt, dass Kinder nach einer Krankheit nur mit einer ärztlichen Gesundmeldung wieder in der Einrichtung angenommen werden.

Im Mittelpunkt unserer Konzeption steht unter der Berücksichtigung einer Analyse des Umfeldes, die Lebenssituationen, die Interessen der Kinder und ihrer Familien sowie die tägliche Interaktion der Kinder mit ihrer Fachkraft während der Bildungsprozesse. Unsere Tageseinrichtung versteht sich als ein Ort an dem Kinder sich bilden, erproben, lernen und verwirklichen können. Den wissenschaftlichen Erkenntnissen des lebensbezogenen Ansatzes sowie auch Auszüge verschiedener anderer pädagogischer Ansätze entsprechend, möchten wir gemeinsam mit den Eltern, Begleiter auf einem Stück Lebensweg Ihrer Kinder sein. Die Erkenntnisse der Arbeit, die ständige fachliche Weiterentwicklung und Weiterbildung der Erzieherinnen sind Voraussetzung und Garant für professionelles Handeln und die Umsetzung der erarbeiteten Ziele.

Unser Tagesablauf gestaltet sich wie folgt:
  • 6.00 Uhr Frühdienst und Freispiel in den Gruppen oder auf der Freifläche
  • 8.00 Uhr Frühstückzeit in der Tageseinrichtung
  • 8.30 Uhr Lernangebote und Projekte, anschließend Freispiel
  • 9.45 Uhr Obstmahlzeit im Gruppenraum oder auf der Freifläche
  • 10.00 Uhr Aufenthalt im Freien, Spiel und Bewegung an frischer Luft
  • 11.00 Uhr Mittagessen in den Gruppen, Vorbereitung zum Mittagsschlaf
  • 12.00 Uhr Mittagsruhe in der gesamten Tageseinrichtung
  • 14.00 Uhr Vesper
  • 15.00 Uhr Spiel auf der Freifläche oder in den Gruppen
  • 17.00 Uhr die Kita Nachtweide schließt
  • Das Bildungsprogramm für Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt "Bildung elementar-Bildung von Anfang an" ist das gesetzlich vorgeschriebene Arbeitsmaterial jeder pädagogischen Fachkraft und enthält Vorschläge zur fachlichen Grundorientierung der pädagogischen Arbeit und der Bildungs- und Erziehungspraxis. Es beinhaltet sieben Leitgedanken, welche die Basis des Bildungsprogramms "Bildung elementar" für Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt darstellen. Das Programm geht von neun Bildungsbereichen aus, die jeweils einen Weltausschnitt beschreiben, der den Kindern wichtige Erfahrungsmöglichkeiten bietet.

    Beachtung findet jedes einzelne Entwicklungsgebiet in unserer tätlichen Arbeit: Intellektuelle, gefühlsmäßige, motorische, soziale und sprachliche Angebote tragen zur Entwicklung der Kompetenzen der Kinder bei. Die Kinder lernen spielerisch im gesamten Tagesablauf bei den täglichen Angeboten und laufenden Projekten in der Einrichtung als Bildungsraum. Jedes Kind ist anders und jedes Kind wird in seinem Tun ernst genommen. Wir hören ihm zu, beobachten es geduldig und begleiten es beim Sammeln seiner Welterfahrungen.


    Jedes Kind, das in unsere Tageseinrichtung aufgenommen wird, hat ein Recht auf besondere Zuwendung. Vor der Zeit der Eingewöhnung findet ein Gespräch mit den Eltern und dem Kind statt. Hier wird der Entwicklungsstand des Kindes mit den Eltern besprochen, um die Eingewöhnungszeit zu erleichtern und individuelle Besonderheiten in Erfahrung zu bringen.
    Der Prozess der Eingewöhnung wird als eine Phase des Aufbaus von gegenseitigem Vertrauen gestaltet und dokumentiert. Die wichtigsten Informationen während der Eingewöhnung werden an die Eltern im Tür- und Angelgespräch weitergegeben. Die großen Kinder der Kinderkrippe "Krabbelnest" kennen die pädagogischen Fachkräfte und die Tageseinrichtung. Schnupperstunden mit den Erziehern in der Kita sollen den "Kleinen" den Übergang in die neue Tageseinrichtung erleichtern. Sie lernen die Kinder und das Haus, die Räume und Spielutensilien kennen.


    Die Zusammenarbeit mit den Eltern und Erzieherinnen ist nur möglich, wenn eine ehrliche und vertrauensvolle Beziehung sowie gegenseitige Achtung und Akzeptanz zwischen beiden Partnern besteht.
    Elternabende und Elternnachmittage
  • Informationen für alle Eltern über besondere Geschehnisse in der Einrichtung
  • Themenabende, z.B. Essenanbieter, gesunde Ernährung, Regeln in der Tageseinrichtung, Zahngesundheit und vieles andere
  • Wahl der Elternvertreter, Elternkuratoriumssitzungen
  • gesellige Nachmittage in den Gruppen oder ein gemeinsamer Auftritt der Kinder
  • Bastelnachmittage
  • Arbeitseinsätze
  • Sportveranstaltungen Wandzeitungen und Aushänge
  • Mitteilungen an die Besucher des Hauses, an die Eltern, z.B. Satzung der Kita-Gesellschaft Magdeburg mbH, Hausordnung
  • Ausstellungen der kreativen Werke der Kinder
  • Angebote und Projekte
  • Bildungs- und Erziehungsziele
  • organisatorische Mitteilungen
  • geplante Veranstaltungen
  • Lieder, Reime und Gedichte etc.
  • Alle zwei Jahre werden die Elternvertreter der Gruppen der Tageseinrichtung gewählt. Diese bilden gemeinsam mit der Leitung der Tageseinrichtung und einem Vertreter des Trägers das Elternkuratorium. Das Kuratorium hat die Aufgabe, den Träger zu beraten und wird vor grundsätzlichen Entscheidungen beteiligt.


    Unsere Tageseinrichtung hat gemeinsam mit der Kinderkrippe "Krabbelnest" den "Förderverein Kinderkrippe Krabbelnest und Kita Nachtweide e.V." 2003 gegründet. Der Förderverein arbeitet konstruktiv im Interesse der Umsetzung der pädagogischen Ziele zusammen. Jeder hat die Möglichkeit Mitglied zu werden, um die Tageseinrichtung zum Wohle aller Kinder bei verschiedenen Projekten zu unterstützen. Zum Beispiel entstand die Sauna auf Initiative des Fördervereins und gemeinsam mit dem Bildungsspender die große Kletterlandschaft auf der Freifläche der Kita Nachtweide. Die Eltern erhalten Informationen über den Förderverein, Mitgliedschaft, Satzung und über die geleisteten und geplanten Aktivitäten.