Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4
Slide 5
Slide 6
Slide 7
Example Frame


I-KEZ Kinderland

Kneipp-Tageseinrichtung


Kontakt | Unser Team/Konzept | Eingewöhnung | Angebote/Anregungen | Elternarbeit | Förderverein





Name der Einrichtung: Integratives Kinder-Eltern-Zentrum "Kinderland" (I-KEZ "Kinderland")
Adresse: Lumumbastr. 26, 39126 Magdeburg
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 6.00 bis 17.30 Uhr
bei Bedarf bis 18.00 Uhr
Schließzeiten: 02.10.2017, 30.10.2017
27.12. - 29.12.2017
Telefon/Fax:0391 2537953 / 0391 2544254
Leiterin:Sigrid Brünsch
bruensch@kitagesellschaft-magdeburg.de
stellv. Leiterin:Diana Göthe
goethe@kitagesellschaft-magdeburg.de
Sprechzeiten der Leiterin:dienstags von 9.00-11.00 und 15.00-17.00 Uhr

Unser pädagogisches Team besteht ausnahmslos aus pädagogischem Fachpersonal und externem Fachpersonal (Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Psychologin) Die Erzieher/Innen verstehen sich als Partner der Kinder, die mit ihnen leben, lernen und spielen. Tätigkeiten und Aktivitäten werden, den Wünschen und Bedürfnissen entsprechend, gemeinsam mit den Kindern geplant, organisiert und durchgeführt. Die Zusammenarbeit im Team erfordert die Mitbestimmung, Kooperation und Arbeitskoordination aller Teammitglieder. In organisatorischen und pädagogischen Beratungen, werden Erfahrungen ausgetauscht und weitere pädagogische und organisatorische Themen erörtert um konzeptionelles Arbeiten weiter zu entwickeln.

Das Integrative Kinder-Eltern-Zentrum "Kinderland", in der Trägerschaft der Kita Gesellschaft Magdeburg mbH, versteht sich als Ort der Familienbildung, -beratung und -begegnung. Unsere Leistungen bestehen aus einer ganzheitlichen altersspezifischen Bildung und Erziehung, aus vielseitigen und individuellen Angeboten und familienunterstützender Betreuung. Alle Kinder können nach ihren individuellen Bedürfnissen ihre Spielideen verwirklichen. Die Umsetzung des Bildungsprogramms Bildung-elementar ist ein Bestandteil im Tagesgeschehen. Als zertifizierte Kneipp-Tageseinrichtung vom Kneipp Bund e.V. und zertifizierte "Gesunde Kita" der Landesvereinigung für Gesundheit, befassen wir uns mit einem erweiterten Gesundheitsmanagement für Kinder, Eltern und Mitarbeiter/Innen. Um die Tageseinrichtung weiter öffnen zu können und sie auch als Begegnungsort zu gestalten, ist die Vernetzung mit anderen Institutionen (z.B. zu Grundschulen, Bibliotheken, Gesundheitsamt u.a.) eine wichtige Aufgabe.


Der Übergang von der Familie in die Krippe bzw. in den Kindergarten ist für Kinder und Eltern eine oft nicht ganz leichte aber auch aufregende Phase. Die Eingewöhnung in den Krippengruppen des Integrativen KEZ Kinderland beginnt schon einige Zeit vor der eigentlichen Eingewöhnung. Ab Mai findet vierzehntägig der "Windelclub" in der Froschgruppe statt. Hier treffen sich die neuen Kinder und Eltern in unseren Räumlichkeiten und lernen die Erzieherinnen, die anderen Kinder und ihren Gruppenraum in entspannter Atmosphäre kennen. In der Kükengruppe findet im voraus ein Schnuppernachmittag für die neuen Kinder und Eltern statt. Die eigentliche Eingewöhnungsphase beginnt mit Aufnahme des Kindes in die Tageseinrichtung. Die Eingewöhnungszeit richtet sich nach den Bedürfnissen des Kindes. Die Kinder werden von einem Elternteil begleitet, welches als "sicherer Hafen" zur Verfügung steht.


Die Bildung,Erziehung und Betreuung vollzieht sich ganzheitlich, wobei wir auf das Erlernen von Fähigkeiten und Fertigkeiten in allen Bereichen und mit allen Sinnen Wert legen. Das Wissen, das praktische Handeln, die Einstellung und der Gefühlsbereich, alle haben sie ihre Bedeutung und zwar im gleichen Ausmaße. Grundlage ist dafür das Bildungsprogramm "Bildung-elementar" und unser Kneipp-Gesundheitskonzept.
Die Bildung, Erziehung und Betreuung vollzieht sich im gesamten Tagesablauf. Hauptaugenmerk ist das selbständige Handeln der Kinder einschließlich der Beobachtung und der Dokumentation der Selbstbildung aller Kinder. Die Kinder können nach ihren individuellen Bedürfnissen ihre Spielideen verwirklichen. Die Räume bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten, da sie mit offenen Regalen, Raumteilern und mit zweiten Spielebenen ausgestattet sind. Angebote für die Kinder:
Sprachförderung, Experimentier- und Holzwerkstatt, Musik- und Kreativitätsangebote, Bewegungsförderung.
Zu unserem Gesundheitskonzept gehören folgende Angebote:
  • Gesunde Ernährung - Frühstückszubereitung in der Kita
  • Wasseranwendungen - Wasser treten, Kniegüsse, Armbäder
  • Kräuter aus dem Garten - Kräuterquarkzubereitung, Teerituale
  • seelisches Wohlbefinden - Saunabesuche, Entspannungsübungen
  • Bewegung - Spiel im Freien, tägliche Bewegungsangebote
  • Die Themen für die Angebote der Projektarbeit gewinnen wir aus den Interessen und Erfahrungen der Kinder und aus der Umwelt der Tageseinrichtung. Unsere Planung ist dabei flexibel. Jeden Mittwoch findet unser "Wirbeltag" statt. Die Kinder haben die Möglichkeit, aus den vielfältigen Angeboten wie Bewegung, gesunde Ernährng, experimentieren, mathemathische Grunderfahrung u.a. gruppenübergreifend auszuwählen.


    Die Zusammenarbeit mit Familien ist für die Entwicklung des heranwachsenden Kindes von immenser Bedeutung. Eltern und Erzieher/Innen stehen in einem wechselseitigen Informations- und Beratungsprozess. Ohne Eltern geht es nicht. Ohne Erziehungspartnerschaft lässt sich keine effektive Zusammenarbeit erzielen. Eine wichtige Form der Zusammenarbeit zwischen Erzieherteam und Eltern wird durch die Arbeit des Elternkuratoriums gewährleistet.
    Wir bieten an:
  • Gesprächsrunden - Elterncafe
  • Workshops z.B. Sprachförderung, gesunde Ernährung
  • Beratung bzw. Vermittlung an Beratungsstellen
  • Elternnachmittage
  • Beteiligung an der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern
  • Entwicklungsgespräche
  • Flohmärkte und Basare
  • Arbeitseinsätze u.a.
  • Mitarbeit im Förderverein und im Elternkuratorium



  • Der Förderverein hat das Ziel, die Bedingungen für die Kinder des Integrativen Kinder-Eltern-Zentrums Kinderland zu verbessern und weiterzuentwickeln. Er unterstützt personell und materiell profilbestimmende und kulturelle Maßnahmen der Tageseinrichtung, die im Aufgabenbereich einer modernen Tageseinrichtung förderungswürdig sind.